Webseite von Dr. Fanni Kerekes
Kieferorthopädie für Erwachsene

Kieferorthopädie für Erwachsene

Kieferorthopädie für Erwachsene ist eine meiner Lieblingsbereiche innerhalb der Zahnmedizin, weil hier Patienten sich selbst für die Behandlung entscheiden, ohne Ausnahme. Daher erfolgt die Behandlung in einer guten Atmosphäre, obwohl es in der Regel relativ lange dauert (1-2 Jahre fast ohne Ausnahme). Es gibt keine Revolte gegen die Behandlung und wir haben immer ein gemeinsames Ziel. Es ist wichtig zu betonen, dass wie in der Kindheit, die gründliche Planung eine besondere Bedeutung hat, so gibt es keine Entschuldigung, wir brauchen mehrere Röntgenaufnahmen (sogenanntes OP oder Panorama-Röntgen und Tele-Röntgen) Gipsmodelle und Foto-Dokumentation der Vollständigkeit zuliebe.
Die meisten Behandlungen erfolgen mit festsitzenden Apparaten, leider aber auch mit herausnehmbaren Geräten; mit den sogenannten unsichtbaren kieferorthopädischen Apparaturen können wir nur sehr selten arbeiten. Obwohl es schwer zu glauben ist, ein solches Verfahren erfordert oft mehr Disziplin und Kooperation als eins mit festsitzenden Geräten. Bevor wir mit der Behandlung anfangen, müssen andere Zahnprobleme natürlich gelöst werden,– wie z.B. Karies oder Zahnfleischentzündung. Es gibt keine Altersgrenze, ich hatte einmal das Vergnügen, auch eine 76-jährige Patientin zu haben.
Und was können wir mit dieser langen Behandlung gewinnen? Die oft sehr ernsthaften Probleme, die sich wegen unregelmäßiger Zähne entwickeln, werden aus dem Weg geräumt, oder gar nicht erst entwickelt und es wird sich wieder lohnen breit an die Welt zu lächeln.

Kieferorthopädie für Kinder

Es hat sich schon also herausgestellt, dass Kieferorthopädie für Erwachsene eins meiner Lieblingsgebiete ist – es ist daher nicht zu wundern, dass die Arbeit mit Kindern das andere ist. Dieses ist jedoch eine viel schwierigere Aufgabe. Es ist schwierig sich eine Situation vorzustellen, wo ein 7-jähriges selbst zum Zahnarzt hereinspaziert, und nach einer Behandlung fragt, um die die richtige Kaufunktion und Ästhetik zu erreichen. Dies ist eine sehr schwierige Aufgabe, weil die jungen Humanoiden den Nachbarn, den Verwandten und den Anzeigen nicht glauben. Der Zahnarzt muss alles in Bewegung setzen um eine gute Beziehung und volles Einverständnis zu schaffen, und es ist nicht genug, um professionell vollständig vorbereitet und maximal höflich zu sein. Sie müssen alle aktuellen Märchenhelden aller Altersgruppe kennen, Fußball-Stars, und nicht nur diejenigen von Barca, sondern auch von dem Real, aber auch mit Monster High Puppen, und so weiter, und so fort. Dazu kommt noch, dass Kinder aufwachsen, und ich sollte alle sechs Monate eine andere Person bei den Check-ups erkennen. Es ist nicht einfach, deswegen liebe ich es. Möglichkeiten der Regulierung der Zähne in der Kindheit variieren sich auch in einem sehr breiten Intervall. Da die Knochen noch immer wachsen und umformen, ist es möglich, die Entwicklung in die richtige Richtung zu beeinflussen, mit einer Vielzahl von orthodontischen Geräten. Dies gilt nicht nur für die Kieferknochen und Zähne – im glücklichen Fall können wir auch auf die Entwicklung wirkende Muskeln in einem frühen Stadium Einfluss ausüben, so dass wir sofort eine bessere Ausgangsposition haben.

Bis das Kind 6 ist, sprechen wir vorwiegend über präventive Zahnregelung. Früherkennung und Versorgung verhindert in vielen Fällen die Entwicklung von ernsteren Zahnanomalien. In den meisten Fällen versuche ich das Problem mit einem abnehmbaren Gerät zu lösen, das aus elastischem Material hergestellt ist, was auch die Muskeln in der oben erwähnten Art und Weise beeinflusst. Diese sind in der offiziellen Terminologie Trainer genannt.

Die wichtigste Aufgabe in das frühe Wechselgebiss Periode (zwischen 6-12 Jahren) ist dem richtigen Ersatz der primären Zähne zu helfen. Ziel ist die normale Entwicklung der bleibenden Zähne zu gewährleisten. Während dieser Zeit wird es sichtbar, ob wir mit mehr oder weniger Zähne während der Entwicklung zu rechnen haben – normalerweise wäre 32 die ideale Zahl. Oft wollen die Eckzähne nicht in diesem Prozess teilnehmen und bleiben in einer Vielzahl von akrobatischen Positionen hartnäckig im Oberkiefer. Es gibt Vieles worauf wir in dieser Periode aufpassen müssen.

In der späten Wechselgebiss Periode nähert sich die Fertigstellung der Knochenentwicklung – bei Mädchen ist es in Regel 16 Jahre und bei den Jungs rund 18. Natürlich gibt es einzelne Unterschiede, aber in der Regel ist dies die Zeit, wenn die Ära der festen Spangen beginnt. Bitte beachten Sie, dass kieferorthopädische Apparaturen Feten, Bälle, Sommerfeste und Abschluß-Fototermine nicht respektieren, es lohnt sich also, die Frage rechtzeitig zu stellen! 🙂

Erhaltung

Erhaltung

Primäre Aufgabe der Erhaltung ist Zähne mit Karies zu versorgen und beschädigte Zahnteile mit Fremdstoffen zu ersetzen. Wenn die Karies die Pulpa erreicht, dann heißt es bereits für Heilung.
Jetzt folgt die Übersetzung: Wenn Sie ein Loch im Zahn haben, sollten Sie so schnell wie möglich zum Zahnarzt gehen, sonst kommt es zu einer Wurzelkanalbehandlung. Füllungen werden durch Lichtpolymerisationsverfahren beim Zahnarzt gemacht. Um Star Wars-Fans glücklich zu machen, nennen wir diese Technik Lichtschwert-Methode. Hierbei wird nach der Reinigung des Loches, was von der Karies verursacht worden ist, Füllmaterial hineingeführt, das nachher mit einer Photopolymerisationslampe bestrahlt wird. Dank des Lichtes werden die Schichten der Füllung verhärtet. Bei diesem Verfahren kann man die Form und die Farbe des Zahns naturähnlich wiederherstellen. Gut, die dunkle Seite hat verloren!

Während Wurzelkanalbehandlung wird die abgestorbene oder infizierte Pulpa entfernt, und die Wurzelkanäle nach Reinigung und Desinfektion gefüllt. So kann der Schmerz beseitigt, die Retention des Zahnes gewährleistet und weitere Infektionen verhindert werden. Heute kann zum Glück diese scheinbar folternde, quälende Reihe von Behandlungen tatsächlich ohne Schmerzen durchgeführt werden. Doch möge die Macht mit uns sein! 🙂

Kinderzahnheilkunde

Kinderzahnmedizin ist ein eigenes Universum. Obwohl es nicht mein Fachgebiet ist, geschieht es oft, dass fürsorgliche Eltern die Kleinen zu mir mitnehmen den Aufzug (den Stuhl) und das Laserschwert (die Polymerisationslampe) auszuprobieren. Natürlich gibt es bessere Tage, wenn es eine wahre Freude ist, aber ich kann es nicht leugnen, manchmal gibt es schon ein kleines Weinen, weil wir nicht alles als eine Hüpfburg tarnen können. Eine Injektion wird nie ein lieber Freund sein. Wie bei der Kieferorthopädie, finde ich es auch hier sehr wichtig, Kinder ehrlich über alles zu informieren, so dass sie nachher keine schlechten Erinnerungen haben. Wenn es das erste Mal nicht geht, dann müssen sowohl die Eltern als auch der Zahnarzt sehr geduldig sein. Und wir werden es sicherlich nächstes Mal schaffen. Oder nächstes Mal …:)

Zahnersatz

Zahnersatz

Wenn Zahngewebe irreversibel geschädigt ist, müssen fehlende Teile wiederhergestellt werden, damit wir volle Funktionalität und Ästhetik erhalten.

Übersetzung: Wenn ein großer Teil eines Zahns über dem Zahnfleisch oder schlimmsten Falles der ganze Zahn entfernt worden ist, sieht es nicht nur schlecht aus, sondern macht auch die richtige Lebensmittelverarbeitung, das Kauen, das Essen schwierig.

Meiner Erfahrung nach kommt es oft vor, dass ein Backenzahn fehlt, was im Schaufenster nicht sichtbar ist, und die Mehrheit der Patienten lässt es auch auf sich beruhen. Auf lange Sicht kommt dadurch aber der Zahnarzt in eine schwierige Situation, denn je länger der Zahn fehlt, desto schwieriger kann es sein, sie zu ersetzen. Benachbarte Zähne können zum Spalt anlehnen, gegenüberliegende Zähne können herausragen, weil die Armen denken, dass sie damit die bessere Kaufunktion unterstützen können.

Falls der Zahn gebrochen ist, ist es auch wert, einen Arzt so bald wie möglich aufzusuchen, so gibt es noch eine Chance, die Wurzelkanalbehandlung zu vermeiden, oder dass der Zahn in solchem Ausmaß bricht, wo wir die Extraktion nicht mehr vermeiden können.

Prävention

Prävention, Prävention, Prävention! Nichts kann wichtiger sein als sie.
Auf der einen Seite ist es in der Verantwortung des Zahnarztes, umfassende Information dem Patienten zur Verfügung zu stellen. Auf der anderen Seite ist es die Schuld des Patienten, wenn sie diese nicht vollständig erfüllen:

  • Halbjährliche Kontrolle
  • Regelmäßige professionelle Mundhygienische Behandlung – deren Mädchenname Plaque-Entfernung ist
  • Elektrische oder “analoge” Zahnbürste?
  • Welche Zahnpasta sollten wir benutzen?
  • Mundwasser? Irrigator?
  • Wie sollten wir die Zahnseide benutzen?

Während meiner Arbeit lege ich großen Wert auf die “gezielte Offenlegung” von diesen Informationen, und ich möchte auch auf meiner Website wöchentlich einen tieferen Einblick in diese Themen geben.